St. Laurentius

Die neugotische Kirche St. Laurentius im nordöstlichen Teil Westkirchens wurde 1868 gebaut, nachdem ihr Vorgänger den Flammen des großen Drofbrands desselben Jahres zum Opfer fiel.

Neben der Mühle, stellt die Kirche das zweite historische Gebäude des Dorfes dar, welches über Jahrhunderte sein Aussehen geprägt hat. Sie ist Gotteshaus der kath. Gemeinde im Dorf und Teil der kath. Pfarrei St. Jakobus Ennigerloh.

Den ältesten Teil der Kirche stellt der sogenannte Sendenhorster Taufstein von 1588 dar: ein aus Kreidekalk gefertigter Taufstein, der als Schenkung der Pfarrei Sendenhorst der Westkirchener Gemeinde 1871 übereignet wurde.

Der Platz vor der Kirche wird mehrmals im Jahr zum Ort der Freude und Geselligkeit: Der Maibaum wird hier von der Kolpingsfamilie in feierlicher Zeremonie aufgestellt, und der Männerchor veranstaltet nur wenige Meter entfernt seinen Weihnachtsmarkt.

Zur Gemeinde gehören ebenfalls das Pfarrheim mit Sitz der Katholischen Öffentlichen Bücherei (KÖB), sowie der Kindergarten St. Laurentius.

Wichtiges und Interessantes über die Kirche

  • Die Kirche St. Laurentius besitzt eine eigene Wikipedia-Seite.
  • Paul Sommer ist als ständiger Diakon in der Gemeinde tätig und spendet dieser einen festen und wichtigen Bezugspunkt im Leben. Das Bistum Münster stellt ihn und seine Tätigkeit in einem sehr lesenswerten Beitrag vor.

Bildergalerie: Kirchturm, Kirchplatz, Pfarrheim

St. Laurentius in der Presse